Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Wir über uns:   

Im Jahr 1968 haben sich fünf Jungs im Alter von 17/18 Jahren gesucht und gefunden, um Musik von den Beatles, Rolling Stones, Jimi Hendrix und anderen damaligen Rock-Größen zu spielen. In ihrer Unerfahrenheit und Naivität sind sie vollkommen unbedarft und optimistisch an das Projekt herangegangen und haben ein Band gegründet. Da zu der Zeit keine englischen Namen zugelassen waren, hat man sich Aristona genannt. Zur damaligen Besetzung gehörten Gerd Weber (Gesang), Günther Bauriedl (Leadgitarre), der leider schon verstorben ist, Frank Seidemann (Rhythmusgitarre), Thomas Seese (Bassgitarre) und Axel Berger (Schlagzeug). Mit anfangs noch geringen musikalischen Fähigkeiten ausgestattet, haben sie das wenige Geld zusammengekratzt, um sich die Instrumente und das nötige Equipment kaufen zu können, was per se schon schwer genug war, und haben sich in relativ kurzer Zeit ein abendfüllendes Repertoire erarbeitet. Da Notenkenntnisse nicht vorhanden waren, mussten Melodien und Akkorde der einzelnen Lieder aus oft mittelmäßigen Tonbandaufnahmen herausgehört werden. Da auch Songs aus Musikfilmen wie „Junge Dornen“ gespielt werden sollten, wurden die entsprechenden Filme zigmal angesehen, um die Lieder auswendig zu kennen. Nach einer Einstufung in der Musikschule, die für Amateur- wie für Berufsmusiker zu DDR-Zeiten Pflicht war, um öffentlich auftreten zu dürfen, konnte dann richtig los- gelegt werden. Die NVA hat ab 1970 der jungen Band ein baldiges Ende bereitet. Nach der Armeezeit ging es dann noch ein paar Jahre in wechselnden Besetzungen unter dem Namen Modern Blues weiter. Erst 2015 haben sich zwei der damaligen Mitstreiter entschlossen, Aristona mit zwei neuen Musikern wieder auferstehen zu lassen. Die aktuelle Besetzung besteht aus Michael Anders (Bass), der auch im Altenburger Posaunenchor musiziert, Gerd Weber (Gesang, Keyboard, ehemals Aristona u. Modern Blues), Andre Weithaas (Schlagzeug, ehemals Olli-Sachse-Band), Thomas Seese (Gitarre, ehemals Aristona, Modern Blues u. Bumerang) und als Neuzugang Irina  Maier an den Keyboards. Gespielt wird auch jetzt wieder Bluesrock von Jimi Hendrix, Eric Clapton, den Stones, den Doors, Eric Burdon und anderen.